Don@u-Online Projekt zur Europawahl 2014

Marion von Wartenberg, Staatssekretärin des Ministeriums Kultus, Jugend und Sport, begrüßte die mitwirkenden Lehrkräfte im „Haus auf der Alb" in Bad Urach

Auftaktveranstaltung mit Lehrerinnen und Lehrern aus 8 Donauländern

Mit dem Treffen der mitwirkenden Lehrkräfte aus Baden-Württemberg und 7 weiteren Donauländern startete die Zusammenarbeit der Schulklassen des Dona@u Online Projekts.  An dem Projekt wirkten Schulklassen aus Baden-Württemberg, Bulgarien, Kroatien, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn mit. Thematisch stand der gemeinsame Austausch zum Thema Europa und zu den Europawahlen im Vordergrund.

Trinationale Zusammenarbeit der Schulklassen

Jeweils 3 Schulklassen aus unterschiedlichen Donauländern arbeiteten von Februar bis April 2014 über einen Zeitraum von 4 bis 5 Wochen mit der Unterstützung von Tutorinnen und Tutoren über die Lernumgebung Moodle im Internet zusammen.

Die Schulklassen führten Befragungen zu den Europawahlen durch, werteten diese aus und präsentierten die Ergebnisse im Internet.
zu den Präsentationen...

Chat mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments ergänzten den gemeinsamen Austausch.
zu den Chats mit Abgeordneten...

Donau-Camps - Treffen der Schülerinnen und Schüler in Ulm im Juli 2014

Im Anschluss an die länderübergreifende Zusammenarbeit traffen sich ausgewählte Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulklassen bei einem Donau-Jugendcamp im Rahmen des Donaufests in Ulm im Juli 2014. Das Camp wurde von der Kulturreferentin für Südosteuropa am Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm und dem Donaubüro Ulm / Neu-Ulm organisiert.



© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de